++ Titel verteidigt: Erneut Pokalsieger 2018/19!! ++


Der FC Bellamont hat seinen Titel im Frauenfußball-Bezirkspokal erfolgreich verteidigt und bezwang im Finale in Biberach den Bezirksligisten TSV Warthausen klar mit 7:0 (6:0).

Bericht der Schwäbschen Zeitung:

Der FC Bellamont hat seinen Titel im Frauenfußball-Bezirkspokal erfolgreich verteidigt. Der Regionenligist bezwang im Finale in Biberach den Bezirksligisten TSV Warthausen klar mit 7:0 (6:0). Mit einem Paukenschlag begann das Bezirkspokalendspiel der Frauen. Bereits der erste Angriff des FC Bellamont nach nicht mal einer Minute führte zum 1:0. Kerstin Schneider tauchte frei vor dem TSV-Tor auf und schob den Ball aus zwölf Metern überlegt ins Warthauser Tor. In der Folgezeit zog sich der FCB etwas zurück, wirkte aber mit seiner besseren Spielanlage jederzeit gefährlicher. In der zwölften Minute verwertete Kerstin Schneider eine schöne Flanke von der rechten Seite und markierte aus kurzer Entfernung das 2:0 für den FCB. Ein Freistoß aus 20 Metern für den TSV Warthausen in der 19. Minute, getreten von Eva Hertenberger, ging knapp über das FCB-Tor und sollte die einzige Tormöglichkeit des TSV Warthausen in der ersten Halbzeit bleiben. Bellamont holte in der 25. und 26. Minute dann zum Doppelschlag aus. Die Bellamonter Tore erzielten Sina Wirthensohn (3:0) und Simone Uetz (4:0). Bei beiden Toren gingen schnell gespielte Zuspiele in die Spitze voraus. Die TSV-Abwehr war in dieser Spielphase restlos überfordert. Schneider schnürt Dreierpack Munter ging es weiter. Ein Freistoß von Wirthensohn landete in der 31. Minute an der Latte. Zwei Minuten später war es aber dann wieder soweit: Kerstin Schneider erhöhte nach schönem Zuspiel von Mara Eschbach auf 5:0 für den FCB. In der 35. Minute schloss dann Mara Eschbach selbst zum 6:0-Pausenstand für den FC Bellamont ab. In der zweiten Halbzeit nahm sich der haushoch führende FC Bellamont etwas zurück und überließ dem TSV Warthausen meist den Ball. Aber bereits in der 52. Minute verwertet Regina Kiekopf einen Lattenabpraller zum 7:0. Danach wirkten sich die Auswechslungen der gefährlichen Angreiferinnen des FCB auf dem Spielfeld aus. Die Aktionen von Bellamont waren nicht mehr so zielstrebig und konsequent. Der TSV Warthausen hatte mehr Ballbesitz, konnte allerdings keinen Druck auf das FCB-Tor ausüben. Der FC Bellamont spielte souverän die Uhr herunter und war unter dem Strich noch gefährlicher als sein Gegner. Mara Eschbach traf in der 69. Minute nur den Pfosten und Simona Uetz schob dann freistehend in der 85. Minute den Ball am TSV-Tor vorbei. Bei Warthausen sorgten Nadine Golletz (79.) und Linda Blechschmidt (82.) mit ihren Schüssen für etwas Gefahr vor dem FCB-Tor. Es war ein einseitiges Pokalendspiel, das Schiedsrichter Christian Bischof keine Mühen bereitete und mit dem FC Wacker Biberach einen guten Gastgeber hatte. Der FC Bellamont war an diesem Tag für den TSV Warthausen einfach ein zu übermächtiger Gegner. In allen Belangen war der Favorit dem Außenseiter überlegen. Der TSV Warthausen bemühte sich vor allem im zweiten Durchgang redlich, die Niederlage im einstelligen Bereich zu halten. TSV-Torhüterin Linda Krause kann kein Vorwurf gemacht werden. Sie hielt was zu halten war, aber bei den sieben FCB-Treffern war sie machtlos. Der FC Bellamont siegte auch in dieser Höhe hochverdient und hätte, wenn er voll auf dem Gaspedal geblieben wäre, noch mehr Tore erzielen können.


FC Blau-Weiß Bellamont

FC Blau-Weiß Bellamont

Alles zum Verein, den Abteilungen, den Mannschaften, Tabellen und Ergebnisse finden Sie auf unserer Webseite.

Social Media
  • Instagram
  • Facebook
Anschrift & Kontakt

FC Blau-Weiß Bellamont e.V.

Kalkäckerweg 5

88416 Bellamont

Telefon Vereinsheim: 07358 924364

Kontaktformular

© Copyright 2020 - FC Blau-Weiß Bellamont e.V.

|

|

|